Die aktuellen Zahlen zu Corona-Infektionen in Elbe-Elster zeigen einen erneuten Anstieg des Infektionsgeschehens: Am Donnerstag, dem 3. Dezember, meldete der Landkreis 41 neu registrierte Infektionen.
Damit steht die Inzidenzzahl über die letzten sieben Tage bei 157. Mit den ansteigenden Zahlen von Neuinfektionen steht auch die Gefahr einer Überlastung des Gesundheitssystems wieder im Raum. Die zweite Welle der Pandemie bisher hat dazu geführt, dass aktuell 26 Covid-19-Patienten in Elbe-Elster stationär im Krankenhaus behandelt werden, vier davon liegen auf der Intensivstation. Weil die Zahl der Patienten auf Intensivstationen in Elbe-Elster, die keine Covid-19-Fälle sind, zurückgegangen ist, werden für den Kreis aktuell 17 freie Intensivbetten gemeldet.

Im Landkreis Elbe-Elster haben sich mehr als 1000 Menschen infiziert

Diese Zahlen sind deutlich höher als Anfang November, als die aktuelle Inzidenz ähnlich hoch war wie jetzt. So lagen etwa am 5. November 17 Menschen mit dem Coronavirus im Kreis in den Krankenhäusern, zu diesem Zeitpunkt bedurfte noch keiner davon intensivmedizinischer Behandlung. Das aktuelle Infektionsgeschehen zieht mit einer Verzögerung von sieben bis zehn Tagen eine erhöhte Zahl der Krankenhaus-Patienten nach sich.
Die Zahl der an Covid-19 verstorbenen Menschen in Elbe-Elster steht weiterhin bei elf.
Mit den aktuell neu gemeldeten Infektionen hat der Landkreis auch die Marke von 1000 positiv Getesteten überschritten. Die Zahl der Fälle seit Beginn der Pandemie steht nun bei 1017. Der weit überwiegende Teil der Infektionen fand in Elbe-Elster in der zweiten Welle der Pandemie seit Mitte Oktober statt, in der ersten Welle im Frühjahr hatte der Inzidenzwert im Kreis nie über 30 gelegen.
Die RUNDSCHAU informiert Sie online via Ticker hier über die aktuelle Corona-Lage im Brandenburg, Sachsen und der Lausitz.
Bleiben Sie informiert mit dem kostenlosen Newsletter der LR-Chefredaktion.
Hintergründe zum Coronavirus in der Lausitz finden Sie in diesem Dossier.