Auch zum Ende der Woche hat sich der schlechte Trend der letzten Tage im Infektionsgeschehen der Corona-Pandemie in Elbe-Elster fortgesetzt. Am Samstag meldete der Landkreis 28 neue Fälle, damit stieg die Inzidenzzahl zum dritten aufeinander folgenden Tag wieder an. Sie steht nun bei 120,8. Nach einem Monat mit sinkenden Infektionszahlen war sie Mitte der Woche auf knapp unter 100 gefallen.
Mit den am Samstag gemeldeten Neuinfektionen liegt die Zahl der Corona-Fälle in Elbe-Elster insgesamt nun bei mehr als 4700. Der R-Wert, der angibt, zu wie vielen weiteren nachgewiesenen Ansteckungen mit dem Virus jede registrierte Infektion statistisch führt, steigt für Elbe-Elster wieder an. Nachdem er in der Phase fallender Infektionszahlen bis auf 0,6 gesunken war, steht er für eine Woche berechnet aktuell bei 0,9. Das heißt, die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus beschleunigt sich wieder. Aktuell liegen keine Angaben darüber vor, ob dabei auch die neuen Virusvarianten eine Rolle spielen.

Keine Übersicht über lokale Fall-Verteilung

Die Krankenhäuser des Landkreises meldeten am Sonntag sechs freie Betten und acht Corona-Patienten in Behandlung auf der Intensivstation. Weitere Todesfälle wurden am Wochenende nicht registriert.
Eine Übersicht darüber, wo in Elbe-Elster es in den vergangen Wochen wie viele Corona-Fälle gab, hat der Landkreis am Freitag nicht veröffentlicht. In den vergangenen Wochen war das jeweils freitags geschehen.