Zunächst waren es eine Mitarbeiterin und ein Kind der Finsterwalder Kita „Knirpse“, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das wurde am Mittwoch, 24. März, bekannt. Nun wurde am Freitagnachmittag ein weiterer Fall entdeckt. Wieder war es ein Kind, dessen Coronatest positiv ausfiel. Nun hat das Gesundheitsamt des Landkreises Elbe-Elster reagiert und die komplette Kita bis zum 6. April in Quarantäne gesetzt. Darüber informiert die Stadt Finsterwalde auf ihrer Webseite. Alle Eltern werden demnach informiert. Die Stadt bittet für diese Entscheidung, die zum Wohle und Schutz der Kinder und Erzieherinnen getroffen wurde, um Verständnis.

Herzberg/Finsterwalde

Die Kita „Knirpse“ in Finsterwalde ist nicht die einzige Einrichtung in der Stadt, in der Corona-Fälle auftreten. Auch in der Kita „Sängerstadt“ und im Hort haben sich jeweils eine Erzieherin mit dem Virus infiziert. Anfang der Woche waren positive Tests an zwei Grundschulen in Finsterwalde bekannt geworden.
Die RUNDSCHAU informiert Sie online in einer gesammelten Übersicht über die aktuelle Corona-Lage im Brandenburg, Sachsen und der Lausitz.
Bleiben Sie informiert mit dem kostenlosen Newsletter der LR-Redaktion.
Hintergründe zum Coronavirus in der Lausitz finden Sie in diesem Dossier.