Der Landkreis Elbe-Elster hat am Montag, dem 18. Januar, 15 neue Corona-Infektionen gemeldet. Damit geht die Inzidenzzahl im Kreis auf 347,3 zurück, am Vortag hatte sie noch bei 373,2 gelegen.
Dieser Rückgang der gemeldeten Corona-Infektionen ist einerseits dem Effekt von weniger Tests, die am Wochenende durchgeführt werden, geschuldet. Aber auch verglichen mit den Vorwochen zeigt sich in Elbe-Elster nun ein Abwärtstrend des Infektionsgeschehens. Vor einer Woche hatte die Inzidenzzahl mit 566,2 einen Höchststand nach den Feiertagen erreicht.
Die vielen Infektionen, zu denen es in Elbe-Elster in den vergangenen Wochen kam, ziehen aber weiter Konsequenzen nach sich. Eine weitere Person ist an Covid-19 gestorben, der Landkreis hat nun 116 Tote zu verzeichnen. Insgesamt haben sich 4064 nachgewiesenermaßen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert.
Damit geht weiterhin eine große Belastung für das Gesundheitssystem und das dort arbeitende Personal einher. Die Krankenhäuser in Elbe-Elster meldeten am Montagmorgen zwölf Covid-19-Patienten in intensivmedizinischer Behandlung, von denen sieben invasiv beatmet werden müssen. Drei Intensivbetten gelten als frei, insgesamt werden 35 Menschen mit Coronainfektionen stationär behandelt.

Infektionsgeschehen zeigt sich mit Verzögerung in Kliniken

Auf Grund der Inkubationszeit des Virus und der Dauer von Krankheitsverläufen zeigt sich das Infektionsgeschehen mit einer Verzögerung von etwa zwei Wochen in der Belegung der Krankenhäuser. Dort ist in Elbe-Elster also noch mit einer Verschärfung der Lage oder einer weiter kritischen Situation zu rechnen.

Finsterwalde

Während die Kliniken im Landkreis Oberspreewald-Lausitz immer noch keine freien Intensivbetten und einen Anteil von 81 Prozent Covid-19 Patienten an der Belegung der Intensivstation melden, ist die Versorgungslage in den sächsischen Nachbarkreisen etwas weniger kritisch. So meldet Nordsachsen 24 von 62 Intensivbetten als frei und zehn Covid-Patienten. Meißen meldet neun von 71 Betten als frei, auch hier ist der Anteil von Covid-19-Patienten aber wieder gesunken (auf 21 oder 29,2 Prozent).
Kommentar zum Impfen gegen Corona Impfen ist (eine moralische) Pflicht

Finsterwalde