Eigentlich sind sie für die Kinder der Sängerstadt ein Höhepunkt ihrer Sommerferien: die Ferienspiele. Doch die Coronapandemie verändert in diesem Jahr alles – auch den Ablauf der Sommerferien für Grundschüler.
„Obwohl seit dem 15. Juni wieder Regelbetreuung in den Horten möglich ist, werden die Ferienspiele nicht wie gewohnt im Freibad stattfinden“, informiert Paula Hromada auf Rundschau-Nachfrage. Das hänge unter anderem mit den Hygieneauflagen aufgrund der Coronapandemie zusammen.

Ständiger Austausch unter den Finsterwalder Horten

Die Stadtsprecherin erklärt weiter: „Die Horte der Grundschulen organisieren die Ferienspiele in ihren jeweiligen Häusern und führen selbstverständlich auch Ausflüge, beispielsweise ins Kino, ins Freibad oder auch in den Tierpark durch“, sagt Paula Hromada. Ein ständiger Austausch unter den Schulen soll demnach dafür sorgen, dass nicht alle jungen Sängerstädter am gleichen Tag zu einem Ausflugsort gehen.

Finsterwalde/Doberlug-Kirchhain