(owr) Die Leipziger Freie Bühne wollte mit den Stück „Verlorene Töchter“ den Mädchenhandel bekämpfen. Jugendlichen war der Zutritt zum Saal allerdings verboten, das Stück wandte sich zur Aufklärung, Belehrung und Warnung an die deutschen Frauen und Mütter.

Nachdem das Gastspiel an diesem Abend im Sonnewalder Schwarzen Adler zu sehen war, folgte schon einen Abend später der Aufklärungsfilm „Keimendes Leben“ im selben Saal.