(owr) Im Gegensatz zu vielen anderen Lebensmitteln, die es nur auf Zuteilung gab, wurde der Seefisch offensichtlich ohne Beschränkungen verkauft. Der Wirt Herr Wegert lockte die Finsterwalder mit Lachs in Butter, gebratener Scholle und Fischkoteletts.

Außerdem wollte er seinen Gästen echten Bohnenkaffee anbieten und dazu Weintraubenkuchen reichen. Seine „gepflegten Biere“ dürften aufgrund der Vorschriften aber kaum die alte Friedensqualität gehabt haben.