(owr) Dort gastierte Anfang August vor 100 Jahren für drei Tage eine „Riesen-Krokodil-Schau aus dem berühmten Tierpark zu Hamburg“.

Offensichtlich sollte, ohne den Namen zu nennen, mit der Anzeige der Eindruck geweckt werden, dass die Tiere von Hagenbeck kamen. Präsentiert wurden die lebenden Tiere in Wasserbecken. Die völlig übertriebenen Angaben, dass die Tiere bis zu 1000 Jahre alt und acht Meter lang würden, sagte natürlich nichts über die Größe der tatsächlich gezeigten Reptilien aus.

Der Eintritt zu der „Riesen-Krokodil-Schau“ kostete 20 oder 40 Pfennig. Schon einen Tag früher war am selben Ort ein Galoppaden-Karussell mit Motorbetrieb aufgebaut worden.