(owr) Von seinen 37 Jahren im Dienst der Allgemeinheit hatte der Tuchfabrikant drei Jahrzehnte das Amt des Stadtverordnetenvorstehers inne. Als Grund für sein Ausscheiden gab Schaefer sein Alter und die Gesundheit an. Vermutlich hatten aber auch die neuen politischen Verhältnisse, Vorsteher war inzwischen der Sozialdemokrat Johannes Knoche, dazu beigetragen.

Da auch der bürgerliche Abgeordnete Bauer austrat, kamen der Lehrer Bethge und Kurt Richter als Nachrücker neu in die Versammlung.