(owr) Eine Münchner Firma bot ihren „Luft-Wasch-Apparat Wiener Wäscherin“ an, mit dem die Hausfrau in nur einer Stunde die Wäsche eines ganzen Tages erledigen konnte. Die potenziellen Kundinnen wollte man den Apparat, bei dem es sich vermutlich um einen Wäschestampfer handelte, praktisch kostenlos im eigenen Heim vorführen.

Broschüren konnte man für 50 Pfennige auf dem Postweg bekommen. In Finsterwalde hatte Kurt Hille, Kirchplatz 7, die Vertretung übernommen. Den Kirchplatz gibt es seit Anlegung der Brandenburger Straße nicht mehr.