(owr)Der Finsterwalder Weltspiegel mit seinem immer noch neuen Kinobau bot das Schauspiel „Liebeswirren“ und den Film „Schnurzel muss in’s Bett“. Am Sonntag und Montag begleitete die Stadtkapelle das Programm. Neu für die Gäste war, dass der Mitinhaber des Kinos Wehle das Kinocafé an einen Pächter übergeben hatte. Im Kino Gesellschaftshaus lief derweil für zwei Tage „Das Geheimnis des Ingenieurs Branting!!“

Selbst in Zeckerin gab es jetzt Kinovorstellungen. Vorführer Dehnz nutzte dafür den Saal des Gasthofes Schliebner.