ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:53 Uhr

Chronik
Vor 100 Jahren in Doberlug

FOTO: Heike Lehmann
7. Mai 1919. Die Doberluger Stadtverordneten mussten sich an diesem Abend mit einer ganzen Reihe von Themen beschäftigen. Von Olaf Weber

Da Kinder in großer Zahl die örtliche Badeanstalt nutzten und damit wohl die Erwachsenen störten, sollten in der kommenden Saison einzelne Freibadetage für die Jüngeren eingeführt werden. Dass der Abgeordnete Schicketanz ab dem kommenden Jahr seinen Hammerteich zum Baden freigeben wollte, wurde entsprechend begrüßt.

Der Brau­hausgasse versagten die Stadtverordneten den offiziellen Status einer Straße. Grund war der Umstand, dass nur so der dort gelegene Bleichefleck weiter zum Auslegen der Wäsche genutzt werden konnte. Die Bleiche war wichtig, um das Vergrauen der Wäsche zu verhindern.