(owr) Um vier Uhr nachmittags begann die Feier des 50-jährigen Bestehens des Männergesangvereins Doberlug im Buchenwald. Anlass zur Gründung 1869 soll ein größeres Sängerfest in Finsterwalde gewesen sein, zu dem auch die Doberluger Kantorei eingeladen war. Kantor Zänker wollte sich daran nicht beteiligen, überließ aber seinem Schwiegersohn Lehrer Baltin die Entscheidung, mit einigen Sängern teilzunehmen. Das Fest wirkte dann auf die Teilnehmer so befruchtend, dass sie einen weltlichen Chor gründeten. Dies passierte natürlich, zumindest was die Sänger betraf, in Konkurrenz zur Kantorei. Wie das spätere Verhältnis des Kantors zu seinem Schwiegersohn, dem ersten Dirigenten des Vereins aussah, ist nicht überliefert.