(owr) Beim Kaufmann Tzschirich waren Jahreskarten für 75 Pfennig erhältlich, Kinder zahlten 50 Pfennig. An drei Tagen in jeder Woche konnte das Bad aber kostenlos besucht werden. Beim Badewärter bekamen die Gäste ein Handtuch oder Badezeug zum Preis von 20 Pfennige geliehen.

Die Badezeiten regelten die Nutzung so, dass entweder Frauen oder Männer badeten. Allerdings waren die Herren mit acht gegen drei Stunden den Damen gegenüber stark bevorteilt.

Das wilde Baden im Lugauer Graben außerhalb des Bades blieb verboten.