(owr) Seinen Gästen versprach er ein „Riesenweltprogramm“ mit tanzenden Pferden, Drahtseil-Tänzerinnen, Akrobaten und weiteren Kunstkräften. Dazu sollte es ein Wettreiten geben, zudem sich „mehrere junge Leute und sogar ein Fräulein angemeldet“ hatten. Ein beim Publikum offensichtlich erfolgreicher Wettstreit, denn schon für den nächsten Abend wurde ein „großer Weiberreiten – Lachen ohne Ende“ angekündigt. Vor und nach dem Programm spielte die Finsterwalder Stadtkapelle.