ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:00 Uhr

Geldregen vom Bundesinnenministerium
Bund fördert zwei Projekte in EE

 Die anspruchsvolle Bühnentechnik in der Stadthalle Finsterwalde wird mit einer Million Euro vom Bund gefördert.
Die anspruchsvolle Bühnentechnik in der Stadthalle Finsterwalde wird mit einer Million Euro vom Bund gefördert. FOTO: Habermann Architekten
Finsterwalde/Uebigau-Wahrenbrück. Geld für Sportheim und die Stadthalle in Uebigau-Wahrenbrück und Finsterwalde.

Im Rahmen des Bundesprogramms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ des Bundesministeriums des Innern für Bau und Heimat werden auch zwei Projekte im Elbe-Elster-Kreis massiv unterstützt.

Für die Sanierung der Bühnentechnik in der künftigen Finsterwalder Stadthalle, zu der die Schäfersche Tuchfabrik in der Oscar-Kjellberg-Straße umgebaut wird, gibt der Bund 1 Million Euro, teilen die Bundestagsabgeordneten Michael Stübgen (CDU) und Prof. Martin Neumann (FDP) mit. Die Bühne soll mit besonderer Hebetechnik ausgestattet werden, damit die Halle multifunktional nutzbar wird. Michael Stübgen erklärt: „Es freut mich, dass Uebigau-Wahrenbrück und Finsterwalde nun in die Lage versetzt werden, mit den zusätzlichen Bundesmitteln die für unsere Heimat wichtigen Projekte weiter zu verfolgen.“ Und Martin Neumann teilt mit: „Ich freue mich, dass der Deutsche Bundestag zwei für die regionale Identität so wichtige Projekte aktiv unterstützt. Kunst-, Kultur- und Sportangebote bieten den Menschen vor Ort spürbar mehr Lebensqualität und machen die Region auch für Zuzügler interessanter. Die Planungen und Umbauarbeiten müssen nun zügig beginnen.“

Der Finsterwalder Bürgermeister Jörg Gampe (CDU) verweist auf Stübgens „wiederholten Einsatz für Finsterwalde und die Sängerstadtregion. Nachdem mit seiner Hilfe bereits 2017 mehr als 1,7 Millionen Euro für den Bau der Stadthalle vom Bund erreicht werden konnten, hat er die Mitglieder des Haushaltsausschusses im Bundestag nun erneut von unserem Projekt überzeugen können. Das zeigt, dass sich unser gemeinsames Engagement für die Stadthalle in der Sängerstadt auszahlt.“ Bei Investitionskosten von insgesamt 17,9 Millionen Euro seien nun mehr als 10,6 Millionen Euro Fördermittel für die Stadthalle gesichert, teilt Stadtsprecherin Paula Vogel mit.

81 000 Euro stellt der Bund zur Verfügung für die Sanierung und den Ersatzneubau des Sportlerheims in Uebigau-Wahrenbrück.

(pm/leh)