| 19:13 Uhr

Ausgezeichnet
Hohe Ehrung für Habermann- Architekten

Brandenburgischer Baukulturpreis für Evangelisches Gemeindehaus in Finsterwalde / Architektur: Dipl.-Ing. Jürgen Habermann, M.Sc. Clemens Habermann, M.Sc. Lukas Bartke / Bauherr: Evangelische Kirchengemeinde Finsterwalde.
Brandenburgischer Baukulturpreis für Evangelisches Gemeindehaus in Finsterwalde / Architektur: Dipl.-Ing. Jürgen Habermann, M.Sc. Clemens Habermann, M.Sc. Lukas Bartke / Bauherr: Evangelische Kirchengemeinde Finsterwalde. FOTO: Beate Wehlke
Potsdam/Finsterwalde. Der Brandenburgische Baukulturpreis ist am Mittwoch in Potsdam an den Finsterwalder Architekten Jürgen Habermann, dessen Sohn Clemens Habermann sowie an Lukas Bartke für das neue Evangelische Gemeindehaus verliehen worden. Der Preis wird unter Schirmherrschaft des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung ausgelobt von Architektenkammer und Ingenieurkammer. leh

In einer Pressemitteilung vom Infrastrukturministerium heißt es: „Neben dem neogotischen Pfarrhaus entwickelt ein zweigeschossiger Neubau seine Architektur in Form eines in die Tiefe gezogenen Stufengiebels. Die Gemeindearbeit erhält zur Straße hin eine markante Adresse. Der konsequente Einsatz von traditionell hergestelltem Ziegelstein, Tür- und Möbeleinbauten in rot geöltem Eichenholz sowie Beschläge aus Rotbronze führen in Kombination mit den Böden aus Beton zu einer in sich schlüssigen, unverwechselbaren, zeitlosen Raumwirkung.“

Für diesen „sensibel in einen historischen Gebäudebestand eingefügten Neubau des Gemeindehauses der Evangelischen Kirchengemeinde Finsterwalde gab es ein Preisgeld von 8000 Euro.