Eine Hecke, ein Baum und die Dachrinne des Gartenhäuschens wurden beschädigt. Hier entstand ein Schaden von 700 Euro. Durch das schnelle Eintreffen der Finsterwalder Feuerwehr wurde verhindert, dass sich das Feuer in der Gartenanlage ausbreitet.
Eine Brandursache konnte bisher nicht festgestellt werden. Die Polizei, die ebenfalls vor Ort war, vermutet, dass eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe der Auslöser war. „Der kräftige Wind und die Trockenheit haben dazu geführt, dass sich das Feuer schnell ausgebreitet hat“ , so Polizeikommissar Wolfgang Rothmann gegenüber RUNDSCHAU. Weil das Feuer rechtzeitig bemerkt wurde und die Feuerwehr schnell vor Ort war, sei Schlimmeres verhindert worden. (dö)