Geboren wurden "Die Beballerten" quasi am Ballermann. Besser gesagt in jenem Jahr, als der Mass'ner Karneval diesem Motto folgte: "Ballermann Sex am playa del Massn". Das war 2002. Die Beballerten gibt es immer noch. Und selbstverständlich singen sie auch in der 41. Saison des Mass'ner Karnevals.

Einen Elferrat hat jeder und Trainer für die Funkenmariechen und, und, und - aber Beballerte? Um dem mit mallorquinischem Flair gewürzten Programm des Jahres 2002 noch eins draufzusetzen, hatte sich das Männer-Quintett zusammengefunden, um den Schunkelrunden nach Musik aus der Konserve einen besonderen Pep zu geben. Der Name war Programm, erinnert sich Reiner Neitsch, im zivilen Leben Schulleiter in Massen. Einer seiner früheren Schüler - Thomas Paul - gehört zu den Gründungsmitgliedern der Gruppe und ist heute Ortsvorsteher in Massen.

Nach dem furiosen Start pausierten die Beballerten in der folgenden Saison. Doch Entzugserscheinungen machten sich bei den Männern breit. Und so gingen sie 2004 - und bis heute ununterbrochen in jeder Saison - wieder an den Start. Bedenken wurden laut, ob der ursprünglich gewählte Name der Boygroup auch trotz wechselnder Mottos beibehalten werden sollte. Schnell waren die Bedenken vom Tisch. Mit dem Neustart erbarmte sich zudem ein Profi, dem Quintett bei dessen stimmgewaltigem Auftritt unter die Arme zu greifen: Stephan Hänsch, Leiter des Jugendchores der katholischen Kirche in Finsterwalde. "Sein Gesichtsausdruck war schon manchmal ganz schön gequält, wenn er uns singen hörte. Er gab Anweisungen wie ,zwei Oktaven höher singen'. Da wusste aber auch nur er, was gemeint war", erzählt Reiner Neitsch. Doch gut tut es dem Quintett, mit der "grauen Eminenz" im Hintergrund die Lieder auftrittsreif zu proben.

Von der einstigen Gründungsbesetzung fehlt nur einer: Mathias Winzer stieg im Jahr 2004 aus, dafür Christoph Richter ein. Mike Prach und Michael Bellisch komplettieren das Quintett von Anfang an. In der Regel studieren "Die Beballerten" drei populäre Lieder ein. Sie folgen der bekannten Melodie, verfassen dazu aber einen eigenen Text. Im vorigen Jahr hörte das Publikum die Melodie vom Kleinen grünen Kaktus und einen Text, der von der gestohlenen schwarzen Frau von Massen erzählte. Drängt sich keine lokal typische Geschichte auf, so wird ein Hoch auf den Karneval in Worte gefasst. Das wird wohl auch in dieser Saison so sein. Zu Beginn, in der Mitte und am Ende liegen die Auftritte des Quintetts.

Am kommenden Sonntag proben die Massener noch einmal, in der Gartenlaube eines Mitglieds. Zwei Texte sind schon erschaffen, einer wird vermutlich noch dazukommen, erzählen Reiner Neitsch und Thomas Paul, die mit 58 beziehungsweise 38 Jahren der Älteste beziehungsweise Jüngste der Boygroup sind.

Die bisher größte Begeisterung löste das Quintett mit seiner Version des Songs "Sie hatte ganz, ganz dicke Ti…" aus. "Da standen sie auf Tischen und Bänken und es herrschte im Publikum große Textsicherheit", erzählt Reiner Neitsch. Zur Musikauswahl dieser Saison will er noch nichts verraten. So viel scheint sicher: Eines der Lieder kennt garantiert jeder. Von Gerüchten, "Die Beballerten" hätten in dieser Saison ihren letzten Auftritt, will er nichts wissen. "Es macht immer noch Spaß und wir haben einen großen Zusammenhalt", so Reiner Neitsch.

Als Schulleiter freut er sich, unter den Karnevalisten immer wieder auch Schüler zu sehen. Schule und Karneval - beides gehöre eben zu Massen.

Zum Thema:
Zum 41. Mass'ner Karneval wird unter dem Motto "Gute Laune haben wir immer bei uns im Mass'ner Klassenzimmer" in das Gasthaus "Zum Erblehngut" eingeladen:Ladies Night - Freitag, 29. Januar, Beginn 19.30 Uhr 1. Veranstaltung - Samstag, 30. Januar, Beginn 19.30 Uhr Seniorenkarneval - Sonntag, 31. Januar, ab 15 UhrKaffee und Kuchen Jugendkarneval - Freitag, 5. Februar, Beginn 19.30 Uhr 2. Veranstaltung - Samstag, 6. Februar, Beginn 19.30 Uhr Kinderkarneval - Sonntag, 7. Februar, Beginn 15 Uhr Rosenmontag - Montag, 8. Februar, Beginn 19.30 Uhr Frühschoppen - Dienstag, 9. Februar, Beginn 11.11 Uhr, open endFür alle Veranstaltungen - außer Kinderkarneval - gilt P 16! Ohne Personalausweis kein Einlass!