ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:42 Uhr

"Born in the GDR" – Sandow heute live in Lugau

Sandow im DDR-Look – heute spielen sie im Landei Lugau.
Sandow im DDR-Look – heute spielen sie im Landei Lugau. FOTO: Band
Lugau. Mit der Cottbuser Band Sandow ist eine der interessantesten, kreativsten und verwirrendsten aber auch streitbarsten Bands der (ost)deutschen Musikgeschichte am heutigen Freitag zu Gast im Landei Lugau. pm/leh

1982 vom charismatischen Kai-Uwe Kohlschmidt (Gesang) und Chris Hinze (Gitarre) gegründet, prägten Sandow mit ihren zahlreichen Auftritten und Veröffentlichungen die Independent-Szene der damaligen DDR. Ihr nachdenklicher und komplizierter Punk und Post-Punk war hierzulande fast einzigartig und brachte der Band zahlreiche Fans. Sandow waren anders als viele "andere" Bands der Zeit schwer einzuordnen, was dem Stasi-IM, der bei einem Konzert 1988 in Lugau über sie berichtete, noch mehr Mühe bereitete. Musikalische Vergleiche mit Bands wie Laibach und den Einstürzenden Neubauten sind zwar ungewollt, aber dennoch angebracht.

Legendär wurde die Band durch ihren Hit "Born in the GDR", angelehnt an den Welthit "Born in the USA" von Bruce Springsteen und dessen Konzert in Berlin-Weißensee kurz vor der Wende, als Zehntausende DDR-Bürger mitsangen. Im Kultfilm von 1987 "Flüstern und Schreien", der mit mehr als eine Million Zuschauern über eine alternative Jugendkultur im Osten Deutschlands berichtet, zählen Hinze und Kohlschmidt zu den Hauptprotagonisten.

Nach über 30 Jahren Bandgeschichte, Ausflügen in die Kunst- und Theaterszene sind Sandow heute nur noch selten live zu erleben. Umso schöner, dass sie nach Lugau ins dortige Landei kommen, wo schon 1987 (ost)deutsche Musikgeschichte geschrieben wurde.

Freitag, 21.30 Uhr (Einlass: 20 Uhr), Landei Lugau, VK: 12 Euro, Tickets im Landei Lugau, Touristinformation Finsterwalde Marktplatz, Discover CD & Buch Finsterwalde