ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:51 Uhr

Bilder voller Stimmung und Emotionen

Doris Schmidt.
Doris Schmidt. FOTO: Jürgen Weser
Lichterfeld. Dichtes Gedränge herrscht im Werkstattwagen des Besucherbergwerkes F 60 in Lichterfeld. Die Vernissage der Amateurmalerin Doris Schmidt aus Finsterwalde hat zahlreiche Freunde und Kunstinteressierte zu dem reizvollen Ausstellungsort mit schon mehrjähriger Tradition gelockt. jgw

,,Landschaft zwischen Ostsee und Lausitz" heißt die Exposition mit Ölbildern, Aquarellen und Grafiken.

Ostsee, Vorpommern und die Lausitz haben als Lebensmittelpunkte die künstlerischen Ausdrucksformen der Kunstlehrerin geprägt, die von früher Jugend an gern gemalt hat. Nach dem Ausscheiden aus dem Schuldienst 2003 am Sängerstadt-Gymnasium konnte sich Doris Schmidt verstärkt ihren künstlerischen Ambitionen widmen und ihre Fähigkeiten in Kursen beim Finsterwalder Maler Eckhard Böttger und aktuelle bei der Doberlug-Kichhainer Grafikerin Catrin G. Große vervollkommnen.

Der Industriegigant F 60 geht eine reizvolle Symbiose mit den Landschaftsdarstellungen ein, hat er doch selbst Landschaft kraftvoll verändert und steht jetzt inmitten einer sich wieder verändernden Landschaft. Kraftvoll, dynamisch wirken die Bilder als gemalte Emotionen. Doris Schmidt gestaltet mit ausgeprägter künstlerischer Handschrift ihr Abbild der Natur. Sie lebe in den Bildern und verleihe ihnen mit ihren Pinselstrichen Leben, hieß es in der Laudatio. Zahlreiche Besucher fühlen sich von den gemalten Stimmungen angezogen. Zwischen schroffer Ostsee-Steilküste oder stürmischer See und aufziehendem Gewitter kann der Betrachter beim Betrachten oder auch beim Kauf eines Bildes wählen.