| 02:34 Uhr

Bester Beifahrer im Auto: Fahrassistenzsysteme

Finsterwalde. Viele Unfälle passieren durch Unaufmerksamkeit des Autofahrers: Das Fahrzeug fährt zu schnell, es fährt zu dicht auf, es verlässt auf der Straße die Spur und gerät in den Gegenverkehr. Notbrems-, Spurwechsel- und Spurhalteassistenten korrigieren in vielen Autos inzwischen Fahrfehler und helfen in den Momenten, in denen die Konzentration beim Autofahrer kurz nachlässt. dbe

Der "beste Beifahrer" hilft so, insbesondere älteren Verkehrsteilnehmern, Unfälle zu vermeiden.

Über die Vielfalt der Fahrassistenzsysteme, die mancher Autofahrer in seinem neuen Fahrzeug mitunter noch gar nicht kennt, informiert Ulrich Freese, Moderator bei der Kreisverkehrswacht Elbe-Elster, anschaulich bei der nächsten Verkehrsteilnehmerschulung in Finsterwalde. Interessenten sind am Montag, 4. September, 18 Uhr, in den großen Saal der Kreismusikschule in der Tuchmacherstraße 22 eingeladen.

Bei der Veranstaltung wird auch ein vorbildlicher Kraftfahrer für langes unfallfreies Fahren ausgezeichnet.