| 02:37 Uhr

Besondere Ehre zum 95. Geburtstag

Gestern erhielt Irene Neubert zu ihrem 95. Geburtstag den Meisterbrief in Platin. Ein Novum im Kammerbezirk Cottbus.
Gestern erhielt Irene Neubert zu ihrem 95. Geburtstag den Meisterbrief in Platin. Ein Novum im Kammerbezirk Cottbus. FOTO: Heike Lehmann
Doberlug-Kirchhain. Was für ein Bahnhof! Mitten in die Feier ihres 95. Geburtstages platzten am Donnerstagmittag mehrere Offizielle, um die Jubilarin Irene Neubert besonders zu ehren. Heike Lehmann /

Peter Dreißig, Präsident der Handwerkskammer Cottbus (2.v.r.), Knut Deutscher, HWK-Hauptgeschäftsführer, Kreishandwerksmeister Jürgen Mahl, Elbe-Elster-Landrat Christian Heinrich-Jaschinski (auf dem Foto links) und Doberlug-Kirchhains Bürgermeister Bodo Broszinski (2.v.l.) gratulierten Irene Neubert zum Ehrentag und überreichten der Herrenschneidermeisterin den Meisterbrief in Platin, die erste Ehrung dieser Art überhaupt im Kammerbezirk Cottbus. "Den bekommen Sie nicht geschenkt, den haben Sie sich mehr als redlich verdient. Er ist ein Symbol Ihrer Lebensleistung", so der Handwerkskammer-Präsident Peter Dreißig.

Seit 1947 darf sich Irene Neubert Meisterin des Handwerks nennen. Das sind ganze 70 Jahre erfüllte, anstrengende und aufregende Handwerksjahre. "Sie haben dafür gesorgt, dass Männer gut aussahen und bei Frauen gut ankamen", scherzte Peter Dreißig. Er empfinde tiefste Hochachtung und tiefsten Dank für diese Lebensleistung. Auch Walter Mudlagk (rechts auf dem Foto), vor Jahrzehnten erster Lehrling von Irene Neubert, zählte am Donnerstag zu den Gratulanten.