Wie die Polizei am Sonntag berichtet, war es zunächst zu einem Annäherungsversuch des 24-Jährigen an eine Frau gleichen Alters gekommen. Als diese sich zur Wehr setzte, zog er einen Schlagstock, den ihm die junge Frau aber gleich wieder abnahm. Daraufhin entstand ein Handgemenge mit mehreren Personen. Ein Mann versuchte zu schlichten, wurde dafür allerdings von dem 24-Jährigen mit einem Schlag ins Gesicht bedacht.

Danach konnte der Randalierer endlich überwältigt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. „Der 24 Jahre alte stark alkoholisierte Unruhestifter musste seinen Rausch im Gewahrsam des Polizeirevieres Finsterwalde ausschlafen. Von hier wurde er in den frühen Morgenstunden nach Hause entlassen“, berichtet Yvonne Krahl, Wachdienstführerin der Polizeidirektion Süd in Cottbus.

Dem 24-jährigen Deutschen droht nun ein Strafverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung sowie Bedrohung und Nötigung.