ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:47 Uhr

Polizeimeldung
Berliner irrt seit Feel Festival durch den Elbe-Elster-Kreis

Doberlug-Kirchhain. Ein 28-jährigen Berliner ist seit dem Feel Festival durch Elbe-Elster geirrt. Seine Reise endete am Mittwoch in einer Justizvollzugsanstalt.

Die Polizei ist am Mittwochnachmittag zum Doberlug-Kirchhainer Bahnhof gerufen worden, da sich dort ein offensichtlich desorientierter und verwirrter Mann aufhielt. Ersten Aussagen zufolge war er bis zum Montag Gast des Feel Festivals in Lichterfeld gewesen und seither durch den Elbe-Elster-Kreis geirrt. Polizeisprecher Lutz Miersch: „Nach einer Überprüfung seiner Angaben zur Feststellung der Identität stand fest, dass es sich um einen 28-jährigen Berliner handelt. Die Datenabfrage ergab jedoch auch, dass gegen ihn zwei aktuelle Haftbefehle vorlagen, so dass er in Gewahrsam genommen wurde, um ihn an die Justizvollzugsanstalt überstellen zu können.“

(pm/blu)