ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:20 Uhr

Feiern bis in den Morgen
Beim Schlammfußball in Staupitz ist Stimmung sicher

Es ist inzwischen das achte Schlammfußball-Turnier in Straupitz.
Es ist inzwischen das achte Schlammfußball-Turnier in Straupitz. FOTO: Marcel Gleitsmann
Staupitz. Der Jugendklub „Rubbeldikaz“ Staupitz lädt am Sonnabend zu seinem achten Schlammfussball-Turnier auf die Festwiese ein.

Wieder sind es 16 Mannschaften, die mit viel Spaß im Schlammfeld in acht Minuten währenden Vergleichen ihre Kräfte messen. Jugendklub-Chef Paul Gleitsmann freut sich, dass die Nachfrage zur Teilnahme am Turnier jedes Jahr größer ist, als Mannschaften zugelassen werden können. Mehr als 16 Mannschaften sollen es nicht sein. Schließlich folge dem sportlichen Einsatz ja auch noch die Party.

Um 10 Uhr geht es an diesem Sonnabend los auf der Festwiese am Jugendklub in Staupitz. Die teilnehmenden Mannschaften kommen bis aus Jüterbog und Dresden. Zwei Mädels-Teams sind auch am Start. „Die Sonnewalder Mädchen sind das dritte Jahr dabei“, weiß Paul Gleitsmann. Die Staupitzer stellen keine Mannschaft, sie haben alle Hände voll zu tun, gute Gastgeber zu sein und das Turnier organisatorisch im Griff zu haben. Titelverteidiger ist der Jugendklub aus Lindenau im Amt Ortrand. Mal sehen, ob die Gordener in diesem Jahr in die Spitze vordringen können.

Doch egal, für alle steht ein uriger Spaß im Vordergrund. Und für den Abend, die Nacht und den frühen Morgen ist Party angesagt. Es legen einige DJs auf – und sogar Live-Musik wird es geben – elektronischer Sound mit Sängerin und Bläsern. Das klingt interessant. Für Jugendclub-Chef Paul Gleitsmann scheint sicher: „Das wird wohl wieder bis früh um 5 gehen.“

(gb)