Ein Verkehrsunfall zwischen einem Kind und einem Pkw VW hat sich am Freitagvormittag gegen 8.20 Uhr an einer Fußgängerampel in der Finsterwalder Straße ereignet. Wie die Polizei mitteilt, hatte der achtjährige Junge vermutlich bei Rot die Fahrbahn betreten, wo er von dem Auto angefahren wurde. Der Schüler hatte Glück im Unglück und trug nur leichte Schürfwunden davon, die ambulant im Krankenhaus versorgt wurden. Der Pkw-Fahrer verließ unerlaubt den Unfallort. Die Kriminalpolizei leitete Ermittlungen wegen Unfallflucht ein.