eingeweiht hatte, gab er im vorigen Jahr ein Orgelkonzert in der Niederlausitzer Orgelreihe "Mixtur im Bass". Die Bezeichnung dieser Konzertreihe stammt von einem Orgelregister (Klangfarbe), das nur im Sonnewalder Orgelbau gebaut wurde. Auch die Frankenaer Orgel, 1812 erbaut, hat dieses Register.
Serge Schoonbroodt spielt nun am Sonnabend ein Konzert mit Alter Musik, also musikalischen Raritäten aus der Zeit des frühen bis späten Barocks. Darunter sind Stücke bekannter Komponisten wie Johann Gottfried Walther (1684 bis 1748) aus der unmittelbaren Umgebung von Johann Sebastian Bach, Samuel Scheidt (1584 bis 1654) und dem Italiener Girolamo Frescobaldi (1583 bis 1643). Aber auch in unserer Gegend völlig unbekannte Komponisten werden zu Gehör gebracht: Giovanni Ernesto Eberlin, Johann Anton Kobrich, Francois Roberday oder Bernardo Pasquini. Nach dem Konzert erklingen laut Regieanweisung des Künstlers die drei Glocken im Turm der Frankenaer Kirche, worunter sich auch eine mittelalterliche Glocke befindet. (red/-db-)