ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:43 Uhr

Schienenersatzverkehr
Bahnreisende meistern Streckensperrung wegen Brückenbau in Finsterwalde

Finsterwalde. Die erste Sperrpause für den Zugverkehr von RE 10 und RB 43 zwischen Doberlug-Kirchhain und Calau wegen der Brückenbauarbeiten in Finsterwalde ist laut Bahn reibungslos verlaufen. Vom 18. bis 25. Mai müssen sich Reisende erneut auf Schienenersatzverkehr einstellen.

Den Umständen entsprechend - mit einer Stunde Mehrreisezeit - sei der Schienenersatzverkehr vom 16. bis 19. Februar laut Bahn gut angenommen worden. Die Kapazität von einem Bus pro Stunde habe bis auf wenige Fahrten, bei denen ein Reservebus zum Einsatz kam, ausgereicht. Wie viele Reisende vom Ersatzverkehr Gebrauch machten, könne nicht gesagt werden. Erfreulich aus Sicht der Bahn: Negative Rückmeldungen von Kunden habe es nicht gegeben. Entlastend habe sich ausgewirkt, dass ein Großteil der überregional Reisenden die Alternativ-Verbindung Falkenberg – Cottbus über Ruhland gewählt habe.

Für die vom 18. bis 25. Mai erneut geplante Vollsperrung der Strecke werde am erprobten Konzept unter Berücksichtigung eventuell höherer Ströme von Reisenden festgehalten.

(gb)