Gute Nachrichten: Ab Sonntag, dem 7. Juni ist das Café im alten Stellwerk am Bahnhof Finsterwalde wieder jeden Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Wer also in authentischer Umgebung stilvoll seinen Kaffee genießen will, ist dort richtig.

Regelmäßiger Anlaufpunkt beim Denkmaltag

Das Café ist mittlerweile zu einem beliebten Anlaufpunkt für Sonntagsspaziergänger geworden. Vor allem zum jährlichen Tag des offenen Denkmals zieht es Interessierte dorthin, um sich auch die alte Technik im Stellwerksmuseum anzuschauen und den Erklärungen von Eisenbahnfachmann Torsten Ratke zu lauschen.
Torsten Ratke mit Besuchern beim Denkmaltag im alten Stellwerk.
Torsten Ratke mit Besuchern beim Denkmaltag im alten Stellwerk.
© Foto: Jürgen Weser
Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings zu vermelden: In dieser Saison wird es aufgrund der ungewissen Einnahmesituation auf grund der Corona-Einschränkungen keine Fahrten mit dem Triebwagen zum Besucherbergwerk F 60 in Lichterfeld geben können.

Besonderes Angebot mit Schauwert

Doch die Betreiber haben sich etwas einfallen lassen: Besucher des Cafés können am neu errichteten Bahnsteig den Handwerkern bei der Restaurierung von zwei alten Schlafwagen über die Schulter schauen.