| 16:50 Uhr

Erasmus
Backen, basteln und lernen mit internationalen Freunden

Spanische und deutsche Schüler schreiben wie einst die Mönche.
Spanische und deutsche Schüler schreiben wie einst die Mönche. FOTO: Heike Lehmann
Doberlug-Kirchhain. Die Berg-Grundschule ist Erasmus-Partnerschule.

Eine aufregende Woche liegt hinter den Schülern der Berg-Grundschule. Sie hatten 19 Kinder und elf Lehrer aus internationalen Partnerschulen zu Gast. Zum dritten Mal schon hat die Berg-Grundschule den Zuschlag für das europäische Erasmus-Projekt bekommen. Der aktuelle Projekttitel lautet: „Euro Trading, young Entrepreneurs on the move“ (Europäischer Handel, junge Unternehmer in Aktion). Beteiligt sind Schulen in Spanien, Polen, Irland, England und Griechenland.

Im Februar waren Doberlug-Kirchhainer Schüler in Griechenland und im Mai in Polen zu Gast. 2018 sind Irland und Spanien noch die Gastgeberländer. Jetzt waren alle in Deutschland zu Gast. Die 11- bis 13-Jährigen Schüler waren alle bei Gastfamilien untergebracht. Bei einem großen Weihnachtsmarkt wurden selbst hergestellte Produkte aus allen Teilnehmerländern angeboten. Bei vielen Workshops sind sich die Schüler näher gekommen. „So entwickeln sich mehr Gespräche, es gibt mehr Austausch“, freute sich  Uta Ksienrzyk, Projektkoordinatorin an der Berg-Grundschule.

Viele externe Partner haben dabei unterstützt. So durften die Schüler in der Bäckerei Gäbler selbst backen, sie haben das Weißgerbermuseum und das Bauernmuseum in Lindena erkundet, wandelten im Museum Schloss Doberlug auf den Spuren der Mönche und sie waren zum Weihnachtsbasteln in der Gärtnerei Winde in Schönborn.

(leh)