| 02:37 Uhr

Ave Maria in der Wormlager Kirche

Katharina Schrade und Christopher Lichtenstein sind glücklich nach gelungenem Konzert.
Katharina Schrade und Christopher Lichtenstein sind glücklich nach gelungenem Konzert. FOTO: jgw1
Wormlage. Ein wunderschönes Konzert erlebten achtzig Besucher in der ehrwürdigen Wormlager Kirche von 1762. Mit ihrer zauberhaften Stimme erfüllte Sopranistin Katharina Schrade aus Berlin das Kirchenschiff und Organist Christopher Lichtenstein aus Herzberg entlockte der restaurierten Orgel zur Begleitung und mit Solo-Orgelstücken von Frescobaldi und einem französischen Stück so in dieser Kirche lange nicht gehörte Töne. jgw1

Die ausgebildete Opernsängerin mit Familienwurzeln in Wormlage und zur Dorfkirche glänzte nicht nur beim ,,Ave Maria" von Louis Vierne. Von John Downland über Monteverdi und Johann Sebastian Bach reichte ihr Repertoire bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts.

Helga Lang vom Gemeindekirchenrat und Pfarrer Christian Raschke bedankten sich bei Katharina Schrade und Christopher Lichtenstein. Sie freuten sich über das gelungene Konzert und den Publikumszuspruch und versprachen, dass es weitere Wormlager Kirchenkonzerte geben soll. Im Gespräch ist ein Gospelkonzert im September, das aber noch unter Dach und Fach gebracht werden muss.