(leh) Badminton spielen in Deutschland außerhalb der Vereine in Hochschulen, Schulen, kommerziellen Anlagen und Betrieben fast fünf Millionen Menschen. So wirbt der Badmintonverein Tröbitz für seinen Tag der offenen Tür am Freitag, 8. November, ab 17 Uhr. Badminton hat Dynamik, lässt sich vom Garten  auf ein Spielfeld in der Sporthalle  übertragen und ist ein richtiger Fettburner. Zwei Rackets, ein Federball und ein Partner – und schon kann gespielt werden. Badminton erhöht die Ausdauer, die Beweglichkeit und Koordination, kräftigt den gesamten Muskelapparat, trainiert die Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit, fördert die Körperbeherrschung und schult die Kondition und Taktik. 

Der Tag der offenen Tür bietet optimale Möglichkeiten zum Austausch und Ausprobieren. „Federbälle, Badmintonschläger und kleine Snacks sind ausreichend vorhanden“, teilt Thomas Riese mit. Guides werden Interessierte allen Alters durch ein Ausbrobier-Geschicklichkeits-Parcours begleiten, erste Tricks verraten, natürlich Fragen beantworten und als Spielpartner zur Verfügung stehen. Aktive,  Trainer und Verantwortliche sind an diesem Tag in der Sporthalle vor Ort.

Freitag, 8. November, ab 17 Uhr, Sporthalle „Glückauf“ in Tröbitz.