| 02:42 Uhr

Auch WBU/LUN will Veränderung

Doberlug-Kirchhain. Am 8. Oktober kommt es zur Stichwahl um den Bürgermeisterposten in Doberlug-Kirchhain zwischen Amtsinhaber Bodo Broszinski (FDP) und seinem Herausforderer Sebastian Rudolph (CDU). pm/blu

Zuletzt hatte sich über Parteien hinweg eine breite Allianz formiert, die den Wechsel an der Stadtspitze will. Die unterlegenen Kandidaten taten das mit dem Überkleben ihrer Wahlplakate offensiv (siehe Seite 15). Das Wählerbündnis WBU/LUN sicherte Sebastian Rudolph zunächst mit etwas Zurückhaltung über Facebook seine Unterstützung zu. In einer Pressemitteilung der Abgeordneten plädiert das Bündnis jetzt ebenso deutlich für eine Veränderung. "Dass drei Abgeordnete unseres Stadtparlaments sich als Gegenkandidaten zur Wahl gestellt haben, beweist die Unzufriedenheit mit der Entwicklung im Rathaus", schreiben sie. Und weiter: "Geben Sie Ihre Stimme Sebastian Rudolph." Bürgermeister Bodo Broszinski (FDP) hatte am vergangenen Sonntag mit 45,7 Prozent die absolute Mehrheit verfehlt.