(fri) Seit bereits 28 Jahren treffen sie sich regelmäßig am Freitag in der Rückersdorfer Sporthalle und gehen ihrem sportlichen Hobby nach: die Volleyballer des Familiensportvereines Rückersdorf. Wöchentlich kommen hier zwischen zehn und 20 Sportler zusammen.

Wenn auch auf einem sehr guten Niveau, wird es nur als Freizeitsport betrieben. „Leider gibt es in der Region kaum noch aktiv spielende Ligavereine“, so Daniel Beck, Vorsitzender des Vereins. Bei Turnieren in der Region sind die Sportler aber immer wieder gern gesehene Teilnehmer. „Jeder interessierte Bürger ist bei uns immer willkommen und kann am Training und Spiel teilnehmen“, war von Georg Zörner, selbst seit Jahren aktives Mitglied und seit kurzem ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde, zu erfahren. „Es gibt keine Altersbegrenzung und Spielerfahrung muss nicht zwingend vorhanden sein. Wir sind schließlich Freizeitsportler“, so Zörner.

Um den Spielbetrieb noch mehr aufzuwerten, gab es kürzlich neue Spielgeräte für den Verein. Dank der Sponsoren „Caudia – Ihr Pflegeservice mit Herz“ und Heike Töpfer von der „Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V.“ konnten acht neue Bälle, eine passende Sporttasche und eine Anzeigetafel für die Spielstände angeschafft werden. Enrico Frank, einer der Sponsorenvertreter, war bei der Übergabe der Sportgeräte anwesend und wünschte den Freizeitsportlern viel Spaß und eine rege Spielbeteiligung.

Wer also Lust auf Sport und Volleyball hat: Jeden Freitag ab 18.30 Uhr kann man sich in der Rückersdorfer Sporthalle einfinden.