| 02:37 Uhr

Atelierhof widmet sich Glaubensfragen

Werenzhain. Am vergangenen Sonntag eröffnete der Atelierhof Werenzhain in Kooperation mit der Stiftung Weltethos die Ausstellung Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos. Aufgezeigt wird die Welt der Religionen und die Bedeutung ihrer ethischen Botschaften und Werte, die sich unterscheiden aber auch verbinden. pm/leh

Im Kern steht das gemeinschaftliche Bestreben der Religionen für eine friedlichere Welt.

Begleitet wird die Ausstellung durch zahlreiche Vorträge und Gesprächskreise, die informieren und zur Diskussion einladen. Die Veranstaltungen richten sich an Erwachsene sowie Kinder- und Jugendgruppen.

Nächste Termine:

Freitag, 8. September - Die Weltreligionen - neu verstehen lernen (für Jugendliche geeignet), Seminar mit Walter Lange, Referent der Stiftung Weltethos, 16.30-18.30 Uhr;

Vom Reichtum der Religionen lernen - für mich persönlich! Vortrag von Walter Lange, 19-20.30 Uhr;

Sonntag, 17. September: Reformation und Kunst, Vortrag mit Gespräch von und mit Andrea Paetel-Nocke, Pfarrerin, 16 Uhr;

Samstag/Sonntag, 9./10. September: Eine eher humorvolle Sicht in die Geschichte bietet die Vorstellung "Das doppelte Luthchen" mit Bridge Markland aus Berlin (Regie), Ulrich Abdullah Wichmann, dem Chor Werenzynas sowie weiteren Akteuren aus der Region. Zum Tag des offenen Denkmals wandert die Aufführung nach dem Gottesdienst ab 11 Uhr vom Dorfplatz Werenzhain über den Atelierhof.