(pm/blu) In einer Wohnung an der Thüringer Straße in Finsterwalde ist am Dienstag gegen 18.30 Uhr ein Streit zwischen zwei vermutlich unter Drogen und Alkohol stehenden 28- und 39-jährigen Männern eskaliert. „Der Jüngere erlitt bei der Auseinandersetzung zwei mit einem Messer zugefügte Schnittwunden“, informiert Polizeisprecher Torsten Wendt.

„Anschließend verließ der 39-Jährige die Wohnung und klingelte offenbar kurze Zeit später bei einem 78-Jährigen an der Margaretenstraße. Auch hier schlug er auf den Rentner ein und stahl aus einem Kühlschrank Nahrungsmittel“, so Torsten Wendt weiter.

In einer Nahbereichsfahndung konnte der rabiate Mann in seiner Wohnung in der Finsterwalder Innenstadt schließlich durch Polizeibeamte vorläufig festgenommen werden.