ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:02 Uhr

Am 23. April
Am Dienstag Gedenken für den „Verlorenen Transport“

Tröbitz. Die Befreiung jüdischer Häftlinge aus dem „Verlorenen Transport“, welcher am 23. April 1945 unweit von Tröbitz zum Stillstand kam, jährt sich in diesem Jahr zum 74. Mal.

Aus diesem Anlass laden das Amt Elsterland, die Stadt Uebigau-Wahrenbrück und die Gemeinde Tröbitz zur Kranzniederlegung ein. Die Veranstaltung zur Mahnung und zum ewigen Gedenken an die Opfer des „Verlorenen Transports“ beginnt am Dienstag, 23. April, um 10.30 Uhr am Denkmal in Langennaundorf. Es schließt sich die Kranzniederlegung am Bahnkilometer 101,6 an.

Um 11.30 Uhr wird die Ausstellung in der evangelischen Grundschule besichtigt. 13 Uhr findet die Kranzniederlegung an der Gedenktafel in Tröbitz statt und um 13.30 Uhr wird der Opfer auf dem jüdischen Friedhof in Tröbitz gedacht.

(leh)