ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Afrikanische Kultur in der Klosterkirche

DOBERLUG-KIRCHHAIN.. Schülerinnen und Schüler des Friedrich-Stoy-Gymnasiums Falkenberg interessieren sich für den afrikanischen Kontinent und schwärmen für die Klosterkirche, die sie als Veranstaltungsort bereits einmal kennen lernen durften.

Am kommenden Mittwoch wollen sie erneut als Akteure in der Doberluger Kirche auftreten - mit einem Afrika-Abend. Dafür hoffen sie auf viele Besucher.
Das Afrika-Team, die AG - Leben und der Literaturclub des Friedrich-Stoy-Gymnasiums gestalten am 1. November einen abwechslungsreichen Abend unter dem Motto "Entdecke die Vielfalt - Kultur(en) als Impuls für Entwicklung". Das Programm wird innerhalb der 3.Brandenburger Entwicklungspolitischen Bildungs- und Informationstage präsentiert. Es beginnt um 19 Uhr und reiht Zitate rund um Afrika, afrikanische Musik und Gesang, Auszüge aus afrikanischen Romanen und Märchen sowie afrikanische Lyrik aneinander. In der Form eines Workshops wird zum Tanz nach afrikanischen Rhythmen und zum Trommeln aufgefordert. Ein Imbiss nach afrikanischen Rezepten ist zwischendurch geplant.
Die Gymnasiasten aus Falkenberg wollen den Abend natürlich auch nutzen, um über ihr Afrika-Projekt zu informieren. Mit großem Ideenreichtum und verschiedensten Veranstaltungen beschäftigen sich die Jungen und Mädchen schon länger mit dem afrikanischen Kontinent. Ein Spendenlauf für Afrika im Oktober 2005, ein Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Herzberg, der Tag der offenen Tür zum Thema Afrika im Februar 2006, die Kontaktaufnahme zu einem Gymnasium in Togo, woraus eine feste Schulpartnerschaft wachsen soll, sind bisheriger Beweis für das rege Interesse, das die jungen Leute für den schwarzen Kontinent aufbringen. (leh)