Eigentlich wollten die N8fiwa Discgonauts am 6. Dezember ein Nikolausturnier auf dem Parcours in der Finsterwalder Bürgerheide steigen lassen. Mit bester Stolle, gereicht zu leckeren Heißgetränken und eben einem sportlichen Wettkampf. So war es im Februar 2020 geplant worden. Dann kam Corona. Auch dieser Wettkampf musste ins Wasser fallen.

Herzberg/Finsterwalde

Aber: Individualsport an der frischen Luft geht auch trotz explodierender Corona-Infektionszahlen immer noch. Das scheint auch der Nikolaus zu wissen. Seit dem 6. Dezember häufen sich nun Sichtungen eines äußerst sportlichen rot Bemantelten, der an der Scheibe ganz schön was drauf hat. „Man munkelt, dass er auch in den nächsten Tagen wieder in der Bürgerheide unterwegs ist“, sagt Discgonauts-Chef Marko Ziske.
Immer wieder wird er in der Bürgerheide gesichtet: der sportliche Nikolaus.
Immer wieder wird er in der Bürgerheide gesichtet: der sportliche Nikolaus.
© Foto: Henry Blumroth

Wer ist der sportliche Nikolaus in Finsterwalde?

Die Rundschau weiß, wer in dem Mantel steckt: Es ist Marcus Krüger. Der 38-Jährige hatte erst im Juli dieses Jahres seinen Wohnsitz dauerhaft von Bayern nach Finsterwalde verlagert und bei den N8fiwa Discgonauts schnell eine neue sportliche Heimat gefunden.
Und sich kurz nach seinem Umzug gleich mal mit ganzen acht Ideen in das erstmals aufgelegte Sängerstadt-Budget eingebracht. Eine davon: Bänke entlang des Discgolf-Parcours in der Bürgerheide. Dieser Vorschlag soll schon bald in die Tat umgesetzt werden.

Nikolaus-Fotos an die Rundschau mailen

Weitere Nikolaus-Sichtungen schicken Sie, liebe Rundschau-Leser, gern an finsterwalde@lr-online.de.