ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:07 Uhr

Neues Theaterfestival „Land in Sicht“
„Achtern liegt ’ne Leiche“ in Birkwalde

„Ahoi - Achtern liegt 'ne Leiche" eine Eigenproduktion vom Puppentheater rudolf & voland erzählt die Geschichte einer mörderischen Kreuzfahrt.
„Ahoi - Achtern liegt 'ne Leiche" eine Eigenproduktion vom Puppentheater rudolf & voland erzählt die Geschichte einer mörderischen Kreuzfahrt. FOTO: Rudolf &Voland / Rudolf & Voland
Birkwalde. Brandenburg hat ein neues Theaterfestival, das auch in den Landkreis Elbe-Elster kommt. Noch bis zum 30. Juni laden Brandenburger Theatermacherinnen und Theatermacher an verschiedene Standorte aufs Land zu Kultur & Kulinarik ein. Am 2. Juni macht das Festival Station in Birkwalde, Ortsteil von Sonnewalde. Gastgeber dort ist das Theater rudolf & voland. Von Heike Lehmann

Paretz, Birkwalde, Quillo und Metzelthin liegen allesamt im ländlichen Brandenburg. Die kleinen Orte bilden die Stationen einer ungewöhnlichen Festival-Idee: Für „Land in Sicht“ haben sich vier Brandenburger Spielstätten zusammengeschlossen, die eindrucksvoll unter Beweis stellen, dass die freie Theaterszene Brandenburgs mit Kreativität und Vielfalt punkten kann. An vier Samstagen im Frühsommer präsentieren sie – allesamt Akteure vom Theaterring Brandenburg – ihr jeweils eigenes Programm mit Theater, Puppenspiel, Musik und Kulinarik. Obendrein laden sie ihr Publikum zum Speed-Dating an die „Lange Theatertafel“. Zweite Festival-Station ist am Samstag, 2. Juni, das Theater rudolf & voland in Birkwalde im Landkreis Elbe-Elster.

Ein ehemaliger Bauernhof im kleinen Birkwalde beherbergt ein Puppenspiel. Dort wird den Festivalgästen am Samstag Großartiges geboten mit „Ahoi – Achtern liegt ’ne Leiche, eine Eigenproduktion von rudolf & voland, die 2014 Premiere hatte. Ulli Voland: „Das ist ein selbsterdachter maritimer Puppenkrimi, der auf einem Schiff handelt.“ Bis zu 60 Gäste dürfen sich auf eine rasante, mörderisch lustige Kreuzfahrt freuen. Zweites Stück des Abends ist „Das Bestiarium der Emotionen“ vom Ensemble flunker produktionen.

Inspiriert vom Gedanken eines starken gemeinsamen Netzwerks hoben die Akteure vom Theaterring Brandenburg Anfang des Jahres kurzerhand das Dörfer-übergreifende Theaterfestival „Land In Sicht“ aus der Taufe. Ensembles wie die flunker produktionen aus dem Landkreis Teltow-Fläming oder das Ensemble Quillo aus der Nordwestuckermark, Produktionsstätten wie das Uckermärkische Nationaltheater Kulturgut Metzelthin und Theatergruppen wie theater.land (ehemals Lehnschulzen-Hofbühne Viesen) oder rudolf & voland aus der Region Elbe-Elster bestimmen die Auftaktreihe. Sie bieten eine ganz besondere Landpartie: Vier Samstage, vier verschiedene Spielstätten, sieben Eigenproduktionen, zwei Premieren, zwei Kindertheaterstücke, zwei Gastspiele und eine alles verbindende „Lange Theatertafel“ unter freiem Himmel. Der Theaterring Brandenburg erklärt: „Land in Sicht“ zeigt nicht nur, dass Brandenburg außerhalb seiner Städte eine äußerst reiche und vielseitige Kulturszene zu bieten hat. Das Festival versteht sich auch als Mittler für Austausch und Dialog von Einwohnern ländlicher Regionen mit Besuchern aus der Stadt – und als ein Motor für eine lebendige Dorfkultur.

Das kreative Speed-Dating zwischen beiden Aufführungen an der Theatertafel mit kulinarischer Note wird moderiert vom deutsch-französischen Künstlerduo Théâtre Au fil des nuages aus Kirchmöser (Brandenburg/Havel) und steht unter dem Motto „Liebe, Land und Leute“. Für das leibliche Wohl sorgen ehrenamtliche Helfer aus den Dorfgemeinschaften vor Ort.

Ullrich Voland zum neuen Festival: „Wir freuen uns, dass wir dabei sein können. Das ist eine schöne Möglichkeit, den Landkreis Elbe-Elster in Brandenburger Strukturen bekannter zu machen.“

Ein Festivalbesuch ist für jeden erschwinglich, denn es gilt „Eintritt bei Austritt“. Das heißt, das Publikum darf den Preis selbst bestimmen, nachdem es das Stück gesehen hat. Gäste sind auch ohne Voranmeldung herzlich willkommen.

2. Juni 2018, Theater rudolf & voland Sonnewalde/OT Birkwalde, Lindenstraße 12: 17 Uhr „Ahoi – Achtern liegt ’ne Leiche“ – Ein maritimer Puppenkrimi für Erwachsene / Produktion: rudolf & voland; 18.30 Uhr „Die Lange Theatertafel« – Speed-Dating zum Thema Liebe, Land und Leute; 20.30 Uhr „Das Bestiarium der Emotionen“ / Produktion: flunker produktionen
Informationen zum Festivalprogramm und Reservierung unter
www.theaterring-brandenburg.de/land-in-sicht