ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:13 Uhr

Mit vielen Glückwünschen
Abschied und Neustart in Doberlug-Kirchhain

Die Abiturienten 2018 des Evangelischen Gymnasiums Doberlug-Kirchhain: hintere Reihe von links: Marius Buhlert, Jonathan Sandmann, Florian Heller, Niklas Liepe, Julian Twers, Lukas Klonnek, Paul Staab, Markus Engel, Jona Schurig, Benito Eulitz, Jacob Herz, Adrian Wilhelm, Antonio Hoffmann, Moritz Bahn, Paul Krüger, Jakob Wagner, Toni Lentzsch; vordere Reihe von links: Jasmin Naumann, Lea Gärtner, Henriette Thron, Jenny Gringel, Winona Hennischen, Ann-Sophia Reiß, Lisa Ebert, Sarah Marske, Jessica Lahn, Lisa Schlichting, Celine Sommer, Katharina Menzel, Maxi Bienert, Isabell Jordan, Alina Kadisch, Annabell Heßler, Andrea Hartnick, Emilia Markus, Tabea Radke, Carolin Tanneberger, Aline Koch, Annely Krüger, Jessica Richter, Julia Schulz, Paula Schönke, Michelle Cerny und Victoria Kaubisch.
Die Abiturienten 2018 des Evangelischen Gymnasiums Doberlug-Kirchhain: hintere Reihe von links: Marius Buhlert, Jonathan Sandmann, Florian Heller, Niklas Liepe, Julian Twers, Lukas Klonnek, Paul Staab, Markus Engel, Jona Schurig, Benito Eulitz, Jacob Herz, Adrian Wilhelm, Antonio Hoffmann, Moritz Bahn, Paul Krüger, Jakob Wagner, Toni Lentzsch; vordere Reihe von links: Jasmin Naumann, Lea Gärtner, Henriette Thron, Jenny Gringel, Winona Hennischen, Ann-Sophia Reiß, Lisa Ebert, Sarah Marske, Jessica Lahn, Lisa Schlichting, Celine Sommer, Katharina Menzel, Maxi Bienert, Isabell Jordan, Alina Kadisch, Annabell Heßler, Andrea Hartnick, Emilia Markus, Tabea Radke, Carolin Tanneberger, Aline Koch, Annely Krüger, Jessica Richter, Julia Schulz, Paula Schönke, Michelle Cerny und Victoria Kaubisch. FOTO: Gymnasium
Doberlug-Kirchhain. Willkommen und Abschied hieß es in den vergangenen Wochen und Monaten an den beiden weiterführenden evangelischen Schulen in Doberlug-Kirchhain.

Willkommen und Abschied hieß es in den vergangenen Wochen und Monaten an den beiden weiterführenden evangelischen Schulen in Doberlug-Kirchhain.

Im Juli verließen nach Angaben der Evangelischen Schulgemeinschaft Niederlausitz 48 Schülerinnen und Schüler das Evangelische Gymnasium und 33 die Evangelische Gemeinschaftsschule. An beiden Bildungsstätten konnten die Absolventen teilweise herausragende Abschlusszeugnisse in Empfang nehmen. So verließen das Evangelische Gymnasium 18 Abiturienten mit einer Abiturnote besser als 2,0.

Ein herzlicher Glückwunsch der Lehrerschaft ging besonders an die Schülerinnen Katharina Menzel und Jessica Richter, die einen Traumschnitt von 1,0 erreichten.

An der Evangelischen Gemeinschaftsschule erreichten mehr als 50 Prozent des Jahrgangs den an Brandenburger Oberschulen höchsten Abschluss FOR-Q.

„Herzlich Willkommen“ hieß es im August schließlich für 100 neue Schülerinnen und Schüler, die seit Beginn des neuen Schuljahres in den 7. Klassen lernen.

Und schon richtet sich der Blick auf das Schuljahr 2019/2020. Alle interessierten Schüler und ihre Eltern sind am Samstag, 17. November, herzlich zum Tag der offenen Tür am Evangelischen Gymnasium von 10 bis 13 Uhr und an der Evangelischen Gemeinschaftsschule von 12 bis 15 Uhr eingeladen.

(pm/blu)