ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:04 Uhr

6. Brandenburger Brauereitreffen
Finsterwalde wird zum größten Biergarten des Landes

 Brandenburgs erste Bierkönigin wurde im Jahr 2015 Carolin Käbermann (l.) aus Finsterwalde, hier mit Vize-Bierkönigin Sandra Wienandt. In diesem Jahr bewerben sich sieben Frauen um die Bierkrone.
Brandenburgs erste Bierkönigin wurde im Jahr 2015 Carolin Käbermann (l.) aus Finsterwalde, hier mit Vize-Bierkönigin Sandra Wienandt. In diesem Jahr bewerben sich sieben Frauen um die Bierkrone. FOTO: Frank Claus
Zwölf Brauereien bieten am Freitag und Sonnabend in Finsterwalde mehr als 30 Biere an – sieben Frauen wollen Bierkönigin werden. Von Frank Claus

Der Marktplatz der Sängerstadt Finsterwalde wird am Freitag und Sonnabend (23. und 24. August) zum größten Biergarten Brandenburgs. Verantwortlich dafür ist der Verein der Brandenburger Klein- und Gasthausbrauereien, der insgesamt 20 Mitglieder zählt. Neu in den Verein eintreten wird beim Treffen in Finsterwalde die Turmklause Luckenwalde.

Zum 6. Brandenburger Brauereitreffen werden zwölf Brauereien aus dem gesamten Land mit Bierwagen und Kühlanhängern „anrücken“ und mehr als 30 unterschiedliche Sorten Bier ausschenken. Für jeden Geschmack soll dann was dabei sein, ob Hell oder Dunkel, Maibock und Herbstbock, Märzen, Hefeweizen oder Rotbier – die Sortenvielfalt ist riesig und Frau und Mann kommt mit Sicherheit auf den Geschmack. Alle angebotenen Biere sind von Hand gebraut, naturbelassen und ohne Konservierungsstoffe.

Der Agrarmarketingverband pro agro ist Vereinsmitglied bei den Brauern und unterstützt seit 2015 das jährliche Treffen der Brandenburger Brau-Zunft. Offiziell eröffnet wird das Brauereitreffen am Freitag um 18.30 Uhr mit einem Fassbieranstich durch den ersten Brandenburger Bierbotschafter Axel Schulz und den Finsterwalder Bürgermeister Jörg Gampe auf dem Marktplatz der Stadt.

Der Samstag beginnt für Besucher um 13 Uhr mit einer Vorstellung der einzelnen Mitgliedsbrauereien. Ab 15.30 Uhr wird Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) die Wahl der 3. Brandenburger Bierkönigin verfolgen und der neuen Königin die Schärpe für die nächsten zwei Jahre von der noch amtierenden Bierkönigin Anne Mulinski aus Fürstenwalde überreichen. Nach Angaben von Uwe Oppitz, Geschäftsführer des Bierbrauervereins, haben sich bis jetzt sieben Bewerberinnen eintragen lassen, darunter sind auch zwei aus der Gastgeberstadt Finsterwalde.

Wer Bierkönigin wird, muss einiges auf dem Kasten haben. Denn in diesem Jahr wird besonders viel Theorie der Bierherstellung abgefragt. Wie aus einigen Brauereien zu erfahren war, hätten die alten Hasen mit den Bewerberinnen bereits kräftig gepaukt.

Die „Brandenburger Kochfamilie“, ein familiärer Zusammenschluss engagierter Brandenburger Köche, wird mit unterschiedlichen kulinarischen Kreationen aus der Region dabei sein. Einer Pressemitteilung des Agrarmarketingverbandes zufolge soll es Bierbratwurst, Flammlachs und Kostproben der neuen Rezepte des Brandenburger Bierkarpfens geben.

Ebenso der Mitteilung zu entnehmen ist, dass Trinken auch für einen guten Zweck möglich ist. Wer an diesem Wochenende das am Tag des deutschen Bieres am 23. April gebraute Rotbier, den „Roten Milan“ kauft, unterstützt ein Naturschutzprojekt. Der Reinerlös aus dem Verkauf der Flaschen geht an ein Naturschutzprogramm zum Schutz des Brandenburger Wappentiers.

Im Jahr 2019 heißt es beim Verband pro agro „Dichter, Denker, dicke Bäuche – Brandenburger Kulturvielfalt erleben!“ Finsterwalde reiht sich am Freitag und Sonnabend in den Veranstaltungsreigen ein. Im Mittelpunkt steht die Brandenburger Kulturvielfalt: Essen und Trinken, Genuss und Land(er)leben im Spiegel der Denker, Literaten, Musiker und weiterer Künstler einschließlich der gastronomischen Kunsthandwerker.

 Brandenburgs erste Bierkönigin wurde im Jahr 2015 Carolin Käbermann (l.) aus Finsterwalde, hier mit Vize-Bierkönigin Sandra Wienandt. In diesem Jahr bewerben sich sieben Frauen um die Bierkrone.
Brandenburgs erste Bierkönigin wurde im Jahr 2015 Carolin Käbermann (l.) aus Finsterwalde, hier mit Vize-Bierkönigin Sandra Wienandt. In diesem Jahr bewerben sich sieben Frauen um die Bierkrone. FOTO: Frank Claus