| 12:11 Uhr

Lesen verbindet
40 Veranstaltungen rund ums Buch an 30 Orten

Das Logo für die LiteraTour im Elbe-Elster-Kreis.
Das Logo für die LiteraTour im Elbe-Elster-Kreis. FOTO: Kreisverwaltung
Elbe-Elster. Die 22. LiteraTour zwischen Elbe und Elster startet.

Zum 22. Mal tourt die „LiteraTour zwischen Elbe und Elster“ durch den Landkreis. Die Veranstaltungsreihe bietet Literaturinteressierten zahlreiche schöne und unterhaltsame Erlebnisse rund um das Thema Buch. Neben vielen öffentlichen Veranstaltungen finden auch wieder interne Lesungen für Schulen und Kitas statt.

In den zurück liegenden 21 Jahren wurde in über 700 Veranstaltungen gelesen, gesprochen, gespielt und musiziert, wobei Kinder und Erwachsene gleichermaßen angesprochen wurden. Das Angebot reichte von der klassischen Buchlesung über Fachseminare bis hin musikalisch-literarischen Veranstaltungen. Knapp 41 000 Besucher sind die stolze Resonanz der zurückliegenden 21 Jahre.

Öffentliche und interne Veranstaltungen wurden und werden insbesondere vom Kulturamt Elbe-Elster und den öffentlichen Bibliotheken angeboten. Sie sollen die Lust am Lesen und die Auseinandersetzung mit der Literatur befördern. Auch 2018 sind wieder rund 40 Veranstaltungen an 30 Veranstaltungsorten geplant, davon 23 öffentlich.

Veranstaltungsorte sind natürlich die Stadtbibliotheken in Bad Liebenwerda, Doberlug-Kirchhain, Falkenberg, Finsterwalde, Herzberg, Uebigau, Elsterwerda, aber auch die Gemeindebibliothek Hohenleipisch, die Kreisfahrbibliothek und das Kreismedienzentrum, die Galerie Saxdorf, das Gut Saathain, das Regionale Grundbildungszentrum Elsterwerda, der Museumsverbund Elbe-Elster mit dem Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwalde, dem Museum Mühlberg 1547 und dem Mitteldeutschen Marionettentheatermuseum Bad Liebenwerda, das Kloster Marienstern Mühlberg und der Heimatverein Sallgast.

Schauspieler Michael Trischan.
Schauspieler Michael Trischan. FOTO: URBAN RUTHS Berlin

Zur Eröffnungsveranstaltung gastiert der Schauspieler Michael Trischan mit seinem humoristischen Programm „Schwampf“ am Sonntag um 15 Uhr 
in der Galerie Saxdorf. Er ist einem breiten Publikum bekannt als Pfleger und jetzt als Arzt Hans Peter Brenner aus „In aller Freundschaft“.

In musikalischer Begleitung gestaltet Michael Trischan eine humoristisch-musikalische Literaturrevue von Goethe über Ringelnatz, Kästner, Tucholsky, Otto Schenk und vielen anderen. Für die Veranstaltung vom Kulturamt des Landkreises Elbe-Elster werden Kartenreservierungen unter Telefon 03535 465400 entgegengenommen.

(pm/leh)