(pm/sme) Am Donnerstagnachmittag wurde die Polizei darüber informiert, dass eine leblose Person aus dem Galgenberger See geborgen wurde. Dabei handelt es sich um das Gewässer zwischen der Finsterwalder Straße und der Südstraße in der Nähe des Bahnhofs.

Laut Zeugenaussagen sei ein 40-jähriger Mann beim Schwimmen plötzlich untergegangen. Sofort eingeleitete Wiederbelebungsmaßnahmen blieben erfolglos, wie Polizeisprecher Torsten Wendt mitteilt. Zu den genauen Umständen ermittelt die Kriminalpolizei.