ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:36 Uhr

30-Jähriger zündet sich auf offener Straße in Bad Liebenwerda an

Bad Liebenwerda. Vermutlich aus Frust und Enttäuschung über eine gescheiterte Beziehung hat sich am Sonntagnachmittag ein 30-jähriger Mann aus dem Elbe-Elster-Kreis in Bad Liebenwerda auf offener Straße mit Benzin übergossen und angezündet. Laut Angaben der Polizei hatten Passanten die Rettungskräfte alarmiert und in die Puschkinstraße gerufen, nachdem sie erfolglos versucht hatten, ihn festzuhalten. pos

Augenzeugen, die ihn von der Tat abhalten wollten, wehrte der Mann ab. Der Notarzt forderte sofort einen Rettungshubschrauber an, der den Mann mit lebensgefährlichen Brandverletzungen in eine Leipziger Spezialklinik brachte.

Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass er in suizidaler Absicht gehandelt haben soll, so ein Polizeisprecher. Die Untersuchungen zum Tathergang und zur Motivlage seien allerdings noch nicht abgeschlossen.