| 02:42 Uhr

110 junge Musiker aus Elbe-Elster reisen zu Landesmusikschultagen

Herzberg. Mehr als 110 junge Musiker aus dem Elbe-Elster-Kreis werden sich vom 17. bis 19. Juli auf dem Weg nach Wittenberge machen, um beim größten Jugendkulturfestival des Landes dabei zu sein. Das berichtet Musikschulleiter Thomas Prager. red/pos

Im dreitägigen Open-Air-Spektakel werden etwa 2000 Musiker, Tänzer und Künstler aus allen Landesteilen einem breiten Publikum ein vielfältiges Bühnenprogramm präsentieren, kündigen die Organisatoren an. Das gesamte Elbufer soll zum elften Festival der Musik- und Kunstschulen zur Bühne für mehr als 200 Veranstaltungen an drei Tagen werden. Nach der opulenten Eröffnungsveranstaltung startet am Freitag das Programm auf allen Open-Air-Bühnen mit mitreißenden Shows, aufwendigen Tanz- und Musicalproduktionen, klassischen bis rockigen Formationen, auch Jazz und einem großen Kinderprogramm.

Beliebte Moderatoren des rbb führen durchs Programm. Mit dabei sind Nina und Conni von Zappelduster sowie der rasende Reporter Attila Weidemann. Etwa 200 Kinder aus den Kitas und Schulen in Wittenberge sowie das Landesjugendjazzorchester unter Leitung von Jiggs Whigham werden auf der Bühne stehen.

Die Kreismusikschule "Gebrüder Graun" hat nach Auskunft von Thomas Prager die Oper "Orpheus an der Elster", "Dark Forrest", "Das Trio", "Hannes Heimann & Die Happy HipBros", "Laranna", "Last Generation", den Popchor mit Band, "Viel Harmonie", "We don't know" und die "Weberknechte" beim Festival zu bieten.

www.musikschultage.de