| 02:37 Uhr

Zur Geschichte der Kantoreien

Finsterwalde. Am Samstag, 10. Juni, um 15.30 Uhr, wird im Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwalde die Ausstellung "Musikam habe ich allzeit lieb gehabt. Zur Geschichte der protestantischen Kantoreien" eröffnet. pm/leh

Die Einführung der Reformation 1539 veränderte die Struktur und Rollenverteilung innerhalb der Kirchengemeinden. Besucher des Gottesdienstes erhielten nun eine aktivere Rolle und feierten und lobten Gott. Zur Verbreitung des neuen Glaubens schufen Martin Luther und seine Weggefährten erste Kirchenlieder. Schon bald entstanden in vielen Gemeinden Kantoreien. Die Ausstellung würdigt Rolle und Aufgaben der Sänger sowie deren Stellung in der Gesellschaft. Die Schau ist ein Projekt des Themenjahres Kulturland Brandenburg.