ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:09 Uhr

Zuckerwerker und Rübenbauern kämpfen gegen EU-Vorhaben

Brottewitz.. Mit einer Protestaktion wollen die Zuckerwerker morgen die Rübenbauern unterstützen. Vereint lassen sie am Vormittag vor der Zuckerfabrik in Brottewitz 500 Luftballons in die Luft gehen, um gegen die von der EU geplante Reform der Zuckermarktordnung zu demonstrieren. B. Töpfer

„Arbeitsplätze gehen in die Luft“ , hat sich der Verband der Zuckerrübenanbauer als Motto ausgedacht.
„Wir unterstützen die Rübenbauern, schließlich geht es auch um unsere Arbeitsplätze“ , erklärte gestern Dieter Kloshek, stellvertretender Werkleiter in Brottewitz. Dort wurde gestern die Protestaktion vorbereitet, die von den Rübenbauern in der ganzen Bundesrepublik unterstützt wird.
Trotz der Ernte erwarten wir Rübenbauern, auch Spediteure wollen kommen. „Darüber hinaus wird sich unsere Belegschaft mit den Rübenbauern solidarisieren“ , sagte Dieter Kloshek.
In der Brottewitzer Zuckerfabrik der Südzucker GmbH sind rund 90 Mitarbeiter beschäftigt. Sollte die EU an ihren Plänen festhalten, die Aufkaufpreise für Zuckerrüben in zwei Stufen um 42,6 Prozent bis zum Wirtschaftsjahr 2007/2008 zu senken, drohen sie mit hartem Widerstand.