Schade! Doch auch wenn die erste Chance vertan ist, muss das nicht das Aus für einen Beirat aus jungen Leuten für junge Leute sein. Zumindest ein offenes Forum soll es ja nun regelmäßig geben. Außerdem kommt von vielen Seiten Zuspruch für das ehrgeizige Projekt. Elsterwerdas Bürgermeister Dieter Herrchen ermuntert zu einem neuen Anlauf. Thomas Richter und Horst Große sichern ihre Unterstützung für die Bad Liebenwerdaer zu. Alle Weichen für einen neuen Versuch scheinen gestellt. Nun liegt es an den Jugendlichen der Kurstadt, diese Chance beim Schopf zu packen. Holt Euch die Kommunalpolitiker ins Boot, schaut Euch nützliche Tipps bei den jungen Kollegen in Elsterwerda, Finsterwalde oder Falkenberg ab und legt los. Oder seid Ihr wirklich wunschlos glücklich?